Stiftungszweck erweitert

Posted on Mrz 24, 2018 in Allgemein, News

Im Einvernehmen mit allen Beteiligten haben wir den Stiftungszweck durch chronische Erkrankungen, Depressionshilfe und Suizidprävention erweitert. Somit können wir nun auch in diesen Feldern aktiv werden. Als erstes Projekt zugunsten der Depressionshilfe ist der Fellows Ride geplant: „Motorradfahren und Gutes tun!“ ist das Motto für die Veranstaltung am 13.5.2018

 

 

NoLimits! #2017

Posted on Jul 22, 2017 in News

NoLimits! #2017 war ein großer Erfolg. Allen Athleten, Teilnehmern, Besuchern, Sponsoren, Unterstützern und Helfern sagen wir ein herzliches Dankeschön für diesen wunderbaren Tag. Sogar der Wettergott hat mitgespielt. Die Facebook-Seite von NoLimits! hat heute auch noch die 1.000er Marke an Abonnenten übersprungen. Eine Idee gewinnt an Reichweite. Grenzenlosen Dank dafür. Das Video von Katja Krause hat die gute Stimmung eingefangen.

 

Video: Katja Krause

 

 

Benefizschwimmen Team „No Limits!“ – Goldmedaille für Louisa

Posted on Jan 20, 2016 in Allgemein, News

Sport-Stiftung Benefizschwimmen MAINPOSTMAINPOST – In einem Benefizwettkampf schwamm Thomas Lurz mit dem Team „No Limits!“ gegen 160 Schwimmer der Bereitschaftspolizei. Das Team „No Limits“ bestand neben Thomas Lurz, aus der 13-Jährigen gehandicapten Louisa, Olaf Hoos, dem wissenschaftlichen Leiter des Sportbereichs der Universität Würzburg, Hartmut Braun, dem stellvertretenden Leiter des Deutschhausgymnasiums und Annette Wolz, der Sportbeauftragten von „No Limits“.

Sportstiftung hilft – Louisas Weg zu den Delfinen

Posted on Dez 16, 2015 in Allgemein, News

MAINPOST: „Thomas, wo bleibst du?“, ruft Louisa. Die 13-Jährige wartet darauf, dass Weltmeister Thomas Lurz sie im Schwimmbecken einholt. Für das Mädchen aus Randersacker (Lkr. Würzburg) ist nicht die Tatsache, mit einem Ausnahmesportler im Wasser zu sein, das Besondere. Sie will nur eines: Schwimmen lernen – und das ist für ein Kind, das an einem Hirntumor leidet, nicht so einfach.

Dieter Schneider auf dem Weg nach Südafrika – mit dem Motorrad

Posted on Okt 5, 2015 in Allgemein, News

Schneider Afrika15.000 Kilometer Strecke liegen vor dem Würzburger Geschäftsmann. Bis zum Kap der guten Hoffnung will er mit seinem Motorrad fahren – und damit Gutes bewirken.

MAINPOST (5. Oktober 2015) – Dieter Schneider hat den Zündschlüssel an seinem Motorrad umgedreht. Vor seinem Haus im Stadtteil Rottenbauer nimmt er Abschied von Tochter Carina und von seiner Frau Sibylle, „der besten Frau, die es gibt“. Der Werbefachmann und Manager startet seine Tour nach Afrika. Mehr als 15 000 Kilometer liegen vor ihm. In drei Monaten will er am Kap der guten Hoffnung sein, dem südlichsten Punkt des afrikanischen Kontinents.